Please reload

Aktuelle Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Empfohlene Einträge

Wetter? Egal, so behälst Du warme Finger

April 7, 2019

 

 

 

SMLXL

Dieser Beiträg enthält Werbung, trotzdem erzähle ich Euch von meinen ehrlichen Erfahrungen als Landschafts- und Portraitfotograf.

 

"Richtig coole Bilder im Winter bzw. bei dramatischem Wetter? Bilder die nicht jeder hat und die sich abheben?" Tja, für solche Fotos muss man im Normalfall schon ein wenig leiden denn die Bedingungen sind häufig nicht wirklich ideal. Im Winter ist es häufig ecklig nasskalt, mit Wind, Feuchtigkeit und im schlimmsten Fall sogar Hagel/Graupel oder Schneesturm. Es gibt aber genau dann Fotos, die nicht alle haben und das wollen wir als Fotograf doch unbedingt, oder?
Aber auch im Sommer kann man sich ziemlich verkalkulieren, denn wenn die Sonne an Küsten untergeht kann es bei Wind ziemlich ungemütlich werden. Tja, in solchen Momenten bin ich heilfroh meine Handschuhe von www.theheatcompany.com zu haben.
Der Vorteil von diesem System ist, dass man mit diesen Handschuhen vom kühlen Sommertag bis zum härtesten Winter, für alles gerüstet ist und so auch länger fotografiert und dann auch (hoffentlich wirklich) die besten Bilder mit nach Hause bringt.

 

Aber hey, sind Handschuhe nicht gleich Handschuhe? Die großen Outdoorfachgeschäfte haben doch zig Handschuhe, kann man die nicht auch gleich nehmen?
Wie immer gilt, man kann es machen, aber Spezialprodukte sind meistens noch einen Ticken besser und die Fotografie ist schon ziemlich speziell.
Ich möchte genau dafür Ausrüstung haben, die mir die Fotografie erleichtert und worüber ich mich nicht ärgern muss.

Dieser Bericht zeigt meiner Erfahrung im Winter und auch zu Frühlingsanfang.
 

Auf der Seite www.theheatcompany.com  haben wir ziemlich viele Handschuhe, die zwar alle hochwertig sind, aber wofür braucht man welche genau?
Ich versuche hier ein paar Tipps zusammenzufassen.

Frühling/Sommer:
Im Frühling oder Sommer Handschuhe? Tja, auch dann wirds mal frischer, insbesondere wenn man am Abend oder früh morgens am Wasser oder in den Bergen unterwegs ist.
Für diese Jahreszeit kann ich eindeutig den Durable Liner empfehlen, da dieser die perfekte Lösung für warme Finger ist und der Wind keine Chance hat. Die Handschuhe haben hier im Gegensatz zu anderen Linern allerdings "nur" einen Stoffbesatz, um Touchscreens bedienen zu können. (Alle anderen Liner haben an Daumen, sowie an Zeige-und Mittelfinger den Stoff). Die Handschuhe tragen sonst nicht dick auf und passen auch gut in den Fotorucksack und auch in die Jackentasche.

Wenn Wind nicht zu erwarten ist, sind die Polartec Heat Tube Pulswärmer ein echter Geheimtip. Warum das? Ganz einfach, die Handgelenke bleiben warm, einen Einmal-Handwärmer kann man notfalls auch reinpacken und man hat die Finger frei. Die Taktilität mit den Linern ist wirklich ausgezeichnet, aber mit blanken Fingern ists bei sehr feinen Sachen halt einfach nochmal besser, dass liegt in der Natur der Sache.
Die Bedienung von Schlüsselring, Karabinern, abreißen von Panzertape oder auch das verbinden von kleinen Seilen/Sehnen ist einfach so perfekt zu machen.
Kurzum, kommt es auf die perfekte Fingerfertigkeit drauf an, sind diese Pulswärmer unschlagbar.
Beim Shooting bei Temperaturen von 8-15°C sind diese Pulswärmer unangefochten meine Nummer eins. Bei meinen Shootings, wechsel ich häufiger die Objektive und bin immer froh über das normale und natürliche Griffgefühl. Aber auch das Dockland Gebäude habe ich so bequemer fotografieren können, denn die Filter kann ich so noch besser händeln und kuscheliger ist es so auch. Die Windpro Liner waren an dem Tag zwar mit, bei 14 Grad jedoch einfach schon zu warm und durften an der Kamera warten. ;-)

 

 

 

 

Herbst/milder Winter:
Für diese Jahreszeit empfehle ich Euch ganz eindeutig die Liner, aber welche?
Für mich die ganz klaren Favoriten sind der Polartec Windpro Liner und der Polartec Merino Liner Power Wool. Diese Handschuhe sind beide herausragend, der Windpro ist halt besser, wenn Du in windigen und nassen Gegenden unterwegs bist und der Polartec Merino Power Wool ist dafür unglaublich weich und warm, der Wohlfühlfaktor ist nicht zu unterschätzen. Beim Städtetrip ist der Polartec Merino Power Wool dann die Empfehlung.


Winter:
Im Winter benutzen meine Frau und ich sehr häufig die Shell-Handschuhe, dass sind sehr gut gepolsterte Fäustlinge, wo ich auch die Finger durch einen Reißverschluss freilegen kann. Elena hat die Variante aus Mikrofaser, ich die noch etwas wärmere aus Ziegenleder. Die Temperaturen sind aber in keiner Variante ein Problem. Ich muss sagen, ich stehe irgendwie auf Leder, es fühlt sich einfach weich, robust und geschmeidig an, volle Punktzahl also für dieses tolle Material.

Dazu kann ich noch einen (Einmal) Handwärmer in den Handschuh stecken, was ich bisher nur einmal in Dänemark bei Minus 13 Grad und Eisregen brauchte. Im normalen Winter langen die Shell-Handschuhe aber fast immer schon alleine. Immer, wenn es mal extrem kalt und ungemütlich wird, kann man auch die Liner druntertragen.

 

 

 

Ein weiterer Vorteil an den Handschuhen ist, dass die Modelle damit auch mal warme Finger bekommen. Machen wir uns nix vor, es friert niemand gerne, auch Modelle nicht. Von daher ist es für die Modelle sehr angenehm mal Handschuhe zu erhalten. Meistens verleiht Elena Ihre, oder ich gebe meine Smart 3 heraus. Fühlen sich die Modelle wohl, kriege ich als Fotograf auch immer die besten Bilder und das wollen wir doch alle.

 

 

 

 

 

Für den Wintertrip nach Prag und Dresden hatten wir noch Fußwärmer und auch alle anderen möglichen Wärmer dabei. Es ist gar nicht zu beschreiben, wie angenehm warme Füße und auch ein kleines Wärmepad im Nacken sein kann, dass muss man einfach mal probieren. Ein Vergleich wäre das warme Lagerfeuer, wenns kälter wird und man so nach einer Tour draußen schön durchgewärmt wird, einfach herrlich, ich könnte schon wieder los.

Das klingt nun alles sehr positiv, gibt es denn auch Kritikpunkte. Hmm, wenn ich ehrlich bin, ist das schon verdammt schwer. Die Handschuhe sind alle perfekt verarbeitet, absolut durchdacht und sehen dann sogar noch gut aus.
Ich denke die einzigen Kritikpunkte für manche Menschen wären der Preis und das man sich bei den Linern nicht die Farbe aussuchen kann.
Zum Preis, gute Produkte kosten halt ein wenig, es lohnt sich aber. Qualität hat seinen Preis und als Profi muss man auch abliefern und braucht gute Ausrüstung, dass trifft auf Fotografen genau wie auf jeden anderen Beruf zu.

Würde ich wegen kalten Fingern ein Foto nicht machen können und bin dann sogar noch auf einer Fototour, wo ich nicht so schnell wieder hinkomme, dann ist das für mich nachrangig, ob die Handschuhe nun 10,- oder 20,-€ mehr kosten würden, hauptsache ich bekomme mein Bild. Zudem ist der Preis echt fair, was sind schon 45,-€ für ein paar gute Liner, wenn ich damit länger als anderen aushalte und somit meine Chancen auf gute Bilder erhöhe?
Dann wäre da noch die fehlende Auswahlmöglichkeiten der Farben. Ehrlicherweise finde ich die Wahl der Farbe hier aber richtig gut getroffen und alle Geschmäcker kann man nicht treffen. Zudem sind das Handschuhe, die funktionieren sollen und das tun Sie wie keine anderen, die ich mir vorher selbst gekauft habe.

Was ich mir wünschen würde, wären z.B. weitere Produkte wie Mützen und Halstücher, am besten auch winddicht und so kuschelig wie z.B. die Polartec Merino Liner Power Wool.

Ich denke, dass wäre eine sinnvolle Erweiterung der Produkte, denn für mich sind die Handschuhe die absolute Nummer 1. Nicht umsonst habe ich mir das erste Paar sogar selbst gekauft.

Ob sich die Erweiterung des Sortimentes aber lohnt steht natürlich auf einem anderen Blatt.

Für Eure Fotos wünsche ich Euch immer das beste Licht und warme Finger! :)
 

 

Verwendetete Ausrüstung für die Fotos:



Ich bin für diesen Beitrag nicht gesponsort worden, verdiene aber mit einem Kauf bei Amazon ein wenig Geld. Es ist deshalb Werbung und natürlich freue ich mich über eine kleine Provision. Für Euch ändert sich nichts, der Preis bei Amazon bleibt der gleiche.


Meine Ausrüstung findet ihr hier


Kameras und Objektive:

Sony Alpha 7R 2

 

 

 

Sony Alpha 6500

 

 

 

Sony 16-35 2.8 G-Master

 

 

 

Zeiss Batis 85 1.8 E-Mount

 

 

 

Sigma 50 mm Art für Canon

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sigma MC-11 Adapter für Canon Objektive auf Sony E-Mount

 

 

 

 

 

 

 

Blitz, Dauerlicht und Reflektoren

Profoto B1x

 

 

 

 

Profoto OCF faltbarer Beauty Dish weiß

 

 

 

Profoto OCF faltbarer Beauty Dish silber

 

 

 

 

Jinbei K-90 Octagon Umbrella Softbox

 

 

 

 

 

Manfrotto Galgenstativ aus Stahl

 

 

 

Yongnuo YN 360 RGB-Dauerlichtstab

 

 

 

 

 

Zubehör für die Landschaftsfotografie

 

Rollei Rock Solid Beta Carbonstativ

 

 

 

Rollei T-5S Panorama Kugelkopf

 

 

 

 

Lee Landschaftsfotografie Filterset

 

 

 

 

Lee 105 mm Landscape Polarizer

 

Formatt Hitech Firecrest 1.8 ND-Filter